Evangelisches Kirchenkonzert bereichert

Mudau. Es war schon etwas ganz Besonderes und hoffentlich nicht Einmaliges – das Kirchenkonzert „Gemeinsam Brücken bauen ...“, das auf Einladung der evangelischen Kirchengemeinde Mudau in der katholischen Pfarrkirche „St. Pankratius“ stattfand.

Und genau darin lag schon die erste Brücke, die auch in der Begrüßung von Pfarrer Werner Bier als Hausherr deutlich wurde. Er betonte, dass „Brücken bauen“ auf dem Fundament „Jesus Christus“ in Mudau durchaus sichtbar werde, auch im Zusammenwirken fast aller örtlichen Chöre bei diesem Konzert. Pfarrerin Renate Seraphin-Hohmann sah in der Musik die beste Brücke unter den Menschen und zu Gott. Unter diesem Aspekt begrüßte sie alle teilnehmenden Chöre. Neben dem Evangelischen Singkreis Mudau, der Kindergottesdienstgruppe, dem Katholischen Kirchenchor Mudau und dem Katholischen Kirchenchor Steinbach hatte auch der Gesangverein „Frohsinn 1842“ Mudau seine Mitwirkung zugesagt. Alle Chöre gaben kurze Einblicke in ihres musikalischen Leistungsvermögens. Liane Merkle von der Presse schreibt über den Auftritt des Männerchores: Das stimmliche Highlight wurde als Schlußpunkt des musikalischen Programms gesetzt durch den Gesangverein „Frohsinn 1842“ Mudau unter Leitung von Bernold Ballweg. Sie brachten mit den Stücken „Ich bete an die Macht der Liebe“ (Musik: Dimitrij Bortniansky, Satz: Gerhard Wind, Text: Gerhard Tersteegen (1697-1769), dem Spiritual „Every Time I Feel the Spirit“ nach einem Satz von Satz: Robert F. Schlender sowie dem Spiritual “Wo warst Du?” nach einem Satz von Winfried Siegler-Legel - Solist Klaus Burkardt - nicht nur einen repräsentativen Ausschnitt ihres breit gefächerten Repertoires, sondern auch ihres hohen stimmlichen Niveaus.  Nach dem Dank der Gastgeberin an alle Mitwirkenden, die zum Gelingen dieses ersten Kirchenkonzerts der evangelischen Kirchengemeinde beigetragen hatten, fand der abwechslungsreiche Spätnachmittag in der Kirche „St. Pankratius“ mit dem gemeinsam gesungenen „Großer Gott wir loben Dich“ sein Ende. (L.M.)